Neulich: Hirn merkt sich gesprochenes

Ein wenig schmunzeln bei dem Titel musste ich schon. Ich bitte um Nachsicht, anstatt „gesprochenes“ – hätte ich beinahe gebrochenes geschrieben.

Jetzt wieder ernsthafter, von meiner Psychiaterin mitgenommen, folgende kleine, aber wichtige Information.

Das Gehirn speichert automatisch „gesprochenes„, jedes Wort, jawohl. Das ist wahrscheinlich keine echte Entdeckung, dass unser Gehirn sich Namen von Personen, Orte usw. merken kann. ABER das funktioniert auch bei Selbstgesprächen und last but not least auch bei sämtliche Gedanken. Alles wird mehr, oder weniger in unserem System abgelegt.

Achtung: Das sollte man sich wirklich bewusst machen!

Verbreiten wir in Selbstgesprächen negative Stimmungen, oder haben negative Gedanken, so merkt sich unser Gehirn diesen Prozess und nimmt es für bare Münze. Bedeutet negative denken – negativ fühlen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen