Wenn auf Migräne die Depression folgt – was hilft?

In meinem Blog-Beitrag „Neulich: Zwei Tage Kopf und Nackenschmerzen“ war ich genau in der Lage wie im heutigen Beitrag der „freundin.de“ zu lesen ist.

Nicht selten wird Migräne von Depressionen oder Angststörungen begleitet. Der Migräneforscher und Co-Founder der Kopfschmerz- und Migräne-App „M-sense“ erklärt die Zusammenhänge und zeigt auf, wie digitale Anwendungen und alternative Therapiemethoden bei Mehrfachdiagnosen Abhilfe schaffen können (…)

Quelle: https://www.freundin.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen