My Story

Kotzen vor Angst

-3-
Kotzen vor Angst

Während den Hochphasen meiner seelischen Störungen stehe ich neben der Spur, Körper und Geist sind auf Reserve bis blockiert, befremdlich, als wäre ich in einer anderen Welt. Meine Gedanken quälen mich, ich habe negative Impulse. Ich verspüre einen Drang über meine Beobachtungen, oder ist es eine Art „Fantasie“ umgehend zu sprechen. Meistens sind es Dinge, die nicht jeder wahrnimmt beziehungsweise nicht den Zwang hat darüber zu reden. Weiter brauche ich die Bestätigung, dass der Gegenüber ähnliches wahrgenommen hat. Meine Psychiaterin zeigt jedesmal auf, dass ich aus der Gedanken spirale schaffen kann, wenn ich die unangenehmen Gedanken nicht bewerte und ziehen lasse. Leichter gesagt als getan sage ich dazu.

Bin ich reif für die Klapsmühle? Rückzug aus dem öffentlichen Leben, Angstsituationen vermeiden, ganz schlimm. 2002 fing ich mit speziellen Vermeidungstaktiken beim Autofahren an. Wahrscheinlich auch schon viel früher. Mein Körper antwortet natürlich mit weiteren Stressreaktionen. Regelmäßiges Kotzen vor der Autofahrt zu meiner 100 Km entfernten Arbeitsstelle. Ständige Anspannung, Harndrang, oder auch klassischen Durchfall und fiese Nacken Verspannungen mit Kopfschmerzen die keinen Spaß machten waren mein tägliches Brot.

Mich begleiten depressiven Episoden. Ich bin eingeschränkt und traurig darüber. Ich kann mein Leben nur eingeschränkt genießen. Das gilt für den privaten Bereich und leider auch im Job. Natürlich könnten auch andere Gründe dagegen sprechen, doch ich denke, dass ich durch meine Erkrankung sehr beeinträchtigt bin und mich nicht frei entfalten kann.

Keine Freiheit bei Flugreisen, Skifahren und dazu Bergbahnen und Sessellifte nutzen, unternehmerische Aufgaben meines Arbeitgebers die durchaus ein Reisen erfordern zu übernehmen, oder mit der Bahn zu fahren. Einfach keine negativen Gedanken darüber zu machen sind für jeden gesunden Menschen normal, für mich ein Horror Szenario.

[/expander_maker]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen